17.1.2015 Demo "Wir haben es satt!" in Berlin für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion

Am Samstag findet ab 12.00 h die Demonstration "Wir haben es satt!" für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion statt. Dazu gibt es noch ein Rahmenprogramm.
Weitere Informationen unter: http://www.wir-haben-es-satt.de/start/home/

15. Januar 2015 um 09:21 Uhr
BN

19.1.2015: Das NetzLabor zu Power-to-Gas

19.1.2015: Das NetzLabor zu Power-to-Gas

Welche Chancen bietet die Power-to-Gas-Technologie für die Energiewende? Werden sich Anlagen zur Umwandlung von erneuerbarem Strom in Gas wirtschaftlich betreiben lassen? Passt die Technologie zur Berliner Situation? Und welche Rolle spielt das Gasnetz dafür? Wir diskutieren im NetzLabor eine neue Studie des Power-to-Gas-Experten Michael Sterner (Hochschule Regensburg) im Auftrag von Greenpeace Energy und beleuchten die »Windgas«-Aktivitäten des Ökostromanbieters. Mit:

Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik Greenpeace Energy eG

Das NetzLabor zu Power-to-Gas
Montag, 19. Januar 2015, 18.30 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Eintritt frei

http://www.buerger-energie-berlin.de/cattermine/19-1-2015-das-netzlabor-zu-power-to-gas

12. Januar 2015 um 14:59 Uhr
KH

Waldweihnacht 13.+14.12. Forstbotantischer Garten Stiftung Waldwelten

Liebe Mitarbeiter und Studenten der Hochschule,
Liebe Freunde der Stiftung WaldWelten,

wir möchten Sie herzlich zur WaldWeihnacht 2014 einladen!

Die Stiftung WaldWelten wird in ihrer alljährlichen Aufführung zur Weihnachtszeit erstmals Waldmythen aus aller Welt präsentieren. Dieses Jahr erzählen wir im „Winternachtstraum“ nach keltischen Motiven die märchenhafte Geschichte von der Wintersonnenwende, bei der das Sonnenkind wiedergeboren wird und die Welt in neuem Licht erstrahlen lässt. Lassen Sie sich mitreißen und verzaubern von einem lichterfüllten Waldtheater mit Waldgeistern, Elfen und Tieren des Waldes.

Zu weiteren Highlights der WaldWeihnacht 2014 gehören zudem der Auftritt des Herrenwieser Vokalquartetts und die Weihnachtsreise ins Elfenland für unsere kleinen BesucherInnen.
Für das leibliche Wohl wird mit regionalen und weihnachtlichen Spezialitäten gesorgt.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Kontakt
Janette Senst
03334 657 299
janette.senst@waldwelten.de

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit,
Mit herzlichen Grüßen,
Ihre Stiftung WaldWelten

4. Dezember 2014 um 10:34 Uhr
BK

Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft, 09.12. Prof. Ibisch im Gespräch mit Hartmut Ihne

Was ist eigentlich der Sinn von "Entwicklung"?
Hartmut Ihne im Gespräch mit Pierre Ibisch

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:00 Uhr
Hörsaal, Alte Forstakademie, Schicklerstr. 3, 16225 Eberswalde

Die Entwicklungspolitik befindet sich im Umbruch. Ihr Aufgabenfeld ist nicht mehr klar umrissen. Neue und komplexe Herausforderungen fordern neue Strategien. Stellt Entwicklungspolitik heute eigentlich die richtigen Fragen und kann sie die richtigen Antworten geben? Was hat sich in den Jahrzehnten ihrer Existenz geändert und worin liegt ihre Zukunft?

Prof. Dr. Hartmut Ihne ist Honorarprofessor der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Er studierte u.a. Philosophie, Politische Wissenschaft, Germanistik, Pädagogik und Elektrotechnik in Bonn, Bern, Neuchâtel, Siegen und Oxford. Er lehrt seit 1986 an verschiedenen Hochschulen Ethik, politische Philosophie, Entwicklungspolitik und Politikberatung. Er war u.a. als Büroleiter und Referent für internationale Zusammenarbeit beim Vorsitzenden des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit im Deutschen Bundestag und als Geschäftsführer der Zentren für Entwicklungsforschung (ZEF) und Europäische Integrationsforschung (ZEI) an der Universität Bonn tätig. Seit November 2008 ist er Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Hartmut Ihne ist Mitglied in nationalen und internationalen Gremien in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Er hat vielfältige Publikationen u.a. zu Global Governance und Politikberatung, zur Entwicklungspolitik, zu Religion und Globalisierung, zu Informations- und Kommunikationstechnologien und zu rechtsphilosophischen sowie ethischen Fragestellungen verfasst. Er ist Mitherausgeber eines Standardwerkes zur Entwicklungspolitik.

Pierre Ibisch ist Ko-Direktor des Zentrums für Ökonik und Ökosystemmanagement an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Der Professor für Naturschutz hat eine der ersten Forschungsprofessuren der Hochschule inne und arbeitet zu "Biodiversität und Naturressourcenmanagement im globalen Wandel".

Die Gespräche und Diskussionen der Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft sind eine gemeinsame Veranstaltung der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, der Stadt Eberswalde und der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg.

Der Eintritt ist frei.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung: anmeldung@boell-brandenburg.de

Wir freuen uns, wenn Sie die Einladung an weitere Interessierte weiterleiten.
Alle Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auch unter diesem LINK

Kontakt
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
Dortustr. 52
14467 Potsdam
tel: 0331 - 20 05 78 0
organisation@boell-brandenburg.de
www.boell-brandenburg.de

1. Dezember 2014 um 11:27 Uhr
BK

Ringvorlesung Klima Wüste Brandenburg

16.10. Eine Einführung - Klimaprojektionen und -zusammenhänge
Prof. Dr. Manfred Stock [PIK, HNEE]

30.10. Wer schützt die Natur vor dem Klimawandel?
Prof. Dr. Pierre Ibisch, Prof. Dr. Vera Luthardt [HNEE, INKA BB TP 16]

13.11. Landwirtschaft im Klimawandel – Auswirkungen und Anpassungsstrategien für Brandenburg
Ralf Bloch [HNEE, INKA BB TP 7]

20.11. Brandenburg auf dem Weg zur Modellregion Trockenheit? Regionalplanerische Handlungsfelder und Instrumente versus Zwänge und Rahmenbedingungen
Prof. Dr. Uta Steinhardt [HNEE, INKA BB TP 4]

27.11. Waldentwicklung in Brandenburg unter dem Einfluss des Klimawandels - Perspektiven und Lösungsansätze als Ergebnis des Verbundprojektes INKA BB
Prof. Dr. Martin Guericke [HNEE, INKA BB TP 15]

11.12. Wasser ohne Ende oder am Ende ohne Wasser? Von der Anpassungsforschung im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft zur lokalen Anwendung
Prof. Dr. Uta Steinhardt [HNEE, INKA BB TP 24]

18.12. Tourismus und Klimawandel in Brandenburg – Noch kein Anpassungsbedarf?
Prof. Dr. Wolfgang Strasdas [HNEE, INKA BB TP 17]

14. Oktober 2014 um 12:30 Uhr
BK